Chicatella Deutschland

7 Mythen über trockene Haut, die nicht wahr sind

Manchmal finde ich die Art von Fragen über Hautprobleme, die mir die Leute stellen, ziemlich unterhaltsam.

Obwohl sie wahrscheinlich ihre Zeit damit verbrachten, andere Dinge zu machen, während ich Pharmazie und Kosmetologie studierte. . . Ich kann sie nicht verurteilen.

Geschrieben von M.Sc. Nika Lapajne

  1. Februar 2021

Lass uns gemeinsam sieben Mythen über Haut entlarven und hoffentlich kann mein Wissen und meine Erfahrung ein paar Dinge klären und dir auf deinem Weg zu feuchter Haut helfen.

Mythos

Nr. 1: Wenn ich meinen Körper mit Feuchtigkeit versorge, bleibt auch meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt 

 

Trinkwasser ist wichtig, aber vor allem, damit wir nicht verdursten

Wenn du nicht genug Wasser trinkst, wird deine Haut trockener, aber auch der Rest deines Körpers wird beeinträchtigt.

Ich habe einmal einen Artikel über ein Mädchen gelesen, das 5 Liter Wasser pro Tag getrunken hat, was angeblich ihre Haut komplett verändert hat…

Nun, das klingt nicht ganz richtig!

Wenn du einen Monat lang jeden Tag 5 Liter Wasser trinkst, ändert sich nicht viel, außer die Größe deiner Blase.

Alle Veränderungen, die auftreten, treten auf, weil der Körper Giftstoffe entfernt und Zucker langsamer absorbiert wird. Aber das ist eine ganz andere Geschichte und die Dinge sind etwas komplizierter als nur einen ganzen Ozean Wasser zu trinken.

Mythos

Nr. 2: Niedrige Temperaturen machen trockene Haut 

 

Das ist nicht wahr! Die Haut wird durch trockene Luft ausgetrocknet, da sie die Feuchtigkeit aus deiner Haut saugt, wenn sie nicht durch Kleidung oder eine natürliche Fettschicht geschützt ist.

Vielleicht erinnerst du dich daran aus der Grundschule – Osmose oder die Bewegung von Substanzen durch eine durchlässige Membrane.

Klingelt’s bei dir?

Ein ähnlicher Vorgang findet mit deiner Haut und der Luftfeuchtigkeit statt.

Deine Haut ist im Sommer aufgrund von Sonneneinstrahlung und Salz viel mehr ausgetrocknet.

Wir bemerken es normalerweise nicht, weil die Luftfeuchtigkeit im Sommer viel höher ist, aber deine Haut ist im Sommer viel anfälliger für Austrocknung als im Winter.

Mythos

Nr. 3: Die Verwendung eines Toners ist ein Muss 

 

Dieser Mythos ist der lustigste und ärgerlichste von allen!

Frauen sind dazu konditioniert, Tonisierungsprodukte und Gesichtssprays zu kaufen, die angeblich den pH-Wert der Haut ausgleichen.

Neutraler pH-Wert, heißt es in der Verpackung, aber der pH-Wert der Haut soll nicht einmal neutral sein!

Vielleicht ist der nächstbeste Schritt nur das Auftragen von Säure oder Seife auf unsere Gesichter? (Spoiler: Ist es nicht!)

Sagen wir einfach, dass die Kosmetikindustrie die Menschen dazu gebracht hat, wirklich verwirrende und ungenaue Dinge zu glauben … Mensch werde ich hier in meiner Ecke wieder wütend darauf.

Mythos

Nr. 4:

An trockener Haut muss man ein Peeling machen 

 

Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt! Das Peeling der einzigen Schicht, die deine Haut schützt und dabei hilft, Feuchtigkeit zu speichern …

 … das geht ja mal gar nicht.

Lass deine toten Zellen in frieden, schütz deine Haut, und gehe  weiter.

Mythos Nr. 5: Feuchtigkeitscreme muss auf die feuchte Haut aufgetragen werden, um die Feuchtigkeit im Körper zu halten

 

Diese Logik sollte funktionieren, aber es gibt nicht viele Feuchtigkeitscremes, die tatsächlich Feuchtigkeit speichern.

Okklusivprodukte funktionieren zwar so, aber eine solche Feuchtigkeitscreme zu finden ist eine unmögliche Aufgabe, wenn du nicht genau weißt, wonach du suchen sollst.

Körperbutter und -öle sind normalerweise die beste Wahl, aber du kannst nicht sicher sein, ob das Produkt tatsächlich seine Aufgabe erfüllt oder nicht.

Sonnenschutzmittel sind ein gutes Beispiel – sie geben dir das Gefühl, Feuchtigkeit zu spenden, aber sie befeuchten deine Haut nicht wirklich.

Das Hauptproblem ist, dass die meisten „feuchtigkeitsspendenden“ Produkte Silikonöle enthalten, was uns zu unserem nächsten Mythos bringt.

Mythos Nr. 6: Die langfristige Verwendung derselben Feuchtigkeitscreme trocknet deine Haut aus, wenn sich die Haut an das Produkt gewöhnt 

 

Ein grosses Nein!

Die Haut trocknet nicht aus, weil sie sich an das Produkt gewöhnt, sondern weil dieses Produkt wahrscheinlich Silikone und Emulgatoren enthält, die dir das wunderbare, aber vorübergehende Gefühl geben, mit Feuchtigkeit versorgt zu sein, während die Haut das Produkt schnell aufnimmt.

Es ist eine sofortige Lösung und alles, was Kosmetikunternehmen anstreben.

Und natürlich verwendest du ein Produkt, das dir sofort ein Gefühl von feuchter Haut gibt … Richtig?

Bitte denke daran, wenn du das nächste Mal nach einer Feuchtigkeitscreme suchst – die Feuchtigkeitscremes, mit denen sich deine Haut sofort befeuchtet anfühlt, neigen dazu, deine Haut auf lange Sicht auszutrocknen.

Warum das passiert, ist eine ziemlich lange Geschichte … Mehr dazu später, aber lass uns dies jetzt mit unserem letzten Mythos abschließen.

Mythos Nr. 7: Trockene Haut benötigt eine Feuchtigkeitscreme auf Wasserbasis 

 

Zuallererst… fast alle Feuchtigkeitscremes basieren auf Wasser.

Produkte auf Wasserbasis ziehen in der Regel schneller ein und schützen die Haut nicht vor Feuchtigkeitsverlust. Sie befeuchten die Haut nur vorübergehend.

Trockene Haut benötigt eine Mischung aus schnell einziehenden Ölen und einigen dauerhaften Fetten wie Lanolin, die auf der Haut bleiben, ohne sich zu bewegen.

Das nennen wir Okklusion. Die Hauptidee besteht darin, trockene Haut mit einem Okklusivprodukt zu befeuchten, das es der Haut ermöglicht, Feuchtigkeit zu speichern.

Dies regt die Haut an, sich drastisch zu verbessern und auf lange Sicht mit Feuchtigkeit versorgt zu bleiben.

Chicatella ist ein Produkt, das genau das tut und bereits eine winzige Revolution ausgelöst hat.

Bisher hat es mehr als 10.000 Slowenen geholfen, Probleme mit trockener Haut zu überwinden.

Bis zum nächsten Mal,

Nika.

Teile diesen Beitrag mit deinen großartigen Freunden ...

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Verwöhne dich...

All diese harte Arbeit und keine Belohnung!?

Es ist Zeit, dass du dich mit einer Schachtel Chicatella verwöhnst!

Treat
yourself

All this hard work and no reward!?

It’s time you congratulate yourself with a box of Chicatella!